«

»

Nov 28 2017

Beitrag drucken

U15 Spielbericht: Bittere Niederlage gegen Vorwärts Nordhorn

28.11.2017.

Ratlosigkeit herrschte im Trainerteam im Grunde schon in der Halbzeitpause des vergangenen Spiels. In den letzten Wochen hatte die Mannschaft nicht nur intensiv und konstant trainiert, sondern auch durchweg eine begeisternde Trainingsperformance gezeigt. War das 2:2 gegen Vechta noch durch das Fehlen einiger Stammspieler erklärbar und das Ergebnis daraufhin i.O., waren am Samstag fast alle Spieler an Bord und es war alles angerichtet für ein gutes Fußballspiel auf Augenhöhe. Was dann folgte gibt dem Trainerteam immer noch Rätselraten auf. Schnell lag man 2:0 in der ersten Halbzeit zurück. Nach der Pause folgten das 3:0, der Anschlusstreffer zum 3:1 und das abschließende 4:1.

Drei der vier Gegentore resultierten aus individuellen Fehlern, was aber grundsätzlich nicht das Problem war und niemals sein wird – der Fußball lebt nun einmal von Fehlern und wenn nicht im Jugendbereich, wo wollen wir sie zulassen? Zu denken gibt dem Trainerteam, dass man zum größten Teil fast körperlos und emotionslos spielte und der aggressiven aber nicht unfairen Spielweise von Vorwärts nichts entgegenzusetzen hatte und man so z.B. die Mittelfeldhoheit komplett abschenkte. Des Weiteren war die Passfehlerquote an diesem Tag hoch – ansonsten eher eine Stärke der C1.

Doch schlechte Tage hat jedes Team, nach vorne denken ist jetzt angesagt und intensiv weitertrainieren. Nach einem schlechten Spiel kommt auch wieder ein gutes. Vielleicht kann man sich exemplarisch das Spiel Dortmund – Schalke vom Wochenende in der Wiederholung anschauen, so gehts 😉 Da zeigte sich, dass nicht nur fußballerische Qualitäten Spiele entscheiden können.

Text: Jörg Weiss

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://olympia-laxten.com/index.php/2017/11/28/u15-spielbericht-bittere-niederlage-gegen-vorwaerts-nordhorn/