«

»

Apr 14 2018

Beitrag drucken

Doppelt schwach – B1 enttäuscht in Bad Bentheim

Kein gutes Auftreten, keine Punkte! Die B1 von Olympia Laxten enttäuschte nach der gelungenen Vorstellung unter der Woche gegen Georgsmarienhütte in Bad Benheim beim 1:2. Und das gleich doppelt!

Die B1 begann passabel und agierte aus einer sicheren Defensive heraus. Gut wurde ballorientiert verschoben, sodass sich für die Gastgeber in der Anfangsphase wenig Möglichkeiten boten. Doch die Laxtener Führung, die durch ein Bentheimer Eigentor entstand, gab keine Sicherheit. Vielmehr wurden die Gastgeber immer besser und drehten die Partie noch vor der Pause. Die Laxtener fanden spielerisch gar nicht statt. Auch kämpferisch waren die Bentheimer giftiger.

In der zweiten Hälfte versuchten die Laxtener wieder ins Spiel zu kommen, was phasenweise auch gelang. Doch richtig zwingende Möglichkeiten blieben Mangelware, da das Zusammenspiel das große Laxtener Manko darstellte. Hinten offenbarten die Laxtener Schwächen. Einzig Torwart Felix Ahlers überzeugte auf ganzer Linie und rettete sein Team mehrfach den knappen Rückstand. Auf Bentheimer Seite gefiel vor allem Helge Pollmann, der vorne immer wieder für Gefahr sorgte.

Zu allem Überfluss suchten die Laxtener die Fehler nach der Partie  nicht bei sich, sondern beim Schiedsrichter. Dieser bot im Gegensatz zu nahezu allen Laxtener Spielern (mit Ausnahme vom Torwart) eine passable Leistung. Spielentscheidende Fehler hatte er nicht gemacht! Damit war die Leistung der Laxtener doppelt schwach. Die eigene Leistung nicht passend zu erkennen und die Fehler auf andere abzuwälzen. Vielmehr sollten sich alle fragen, wie man hinten stabiler agiert und vorne besser kombiniert. Dann wäre viel gewonnen. Auch nach einer Niederlage.

Die Chance auf doppelte Wiedergutmachung hat die B1 bereits am Mittwoch um 19 Uhr in Hollage.

 

Autor: Martin Glosemeyer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://olympia-laxten.com/index.php/2018/04/14/doppelt-schwach-b1-enttaeuscht-in-bad-bentheim/