«

»

Jun 05 2019

Beitrag drucken

Nachbericht: D2 holt Fairness-Preis beim Danone Nations Cup in München

05.06.2019

Nach dem Sieg unserer D2 beim Danone Nations Cup Vorrundenturnier bei der DJK Eintracht Papenburg, war am vergangenen Wochenende das Danone Nations Cup Finale in München angesetzt. Begleitet von einer Fangruppierung aus Eltern und Großeltern ging es am Freitag frühmorgens mit 28 Personen auf die lange, aber entspannte Reise Richtung München.

Sehr herzlich wurden wir von einem Danone Team empfangen, welches uns bereits im Vorfeld bei der Organisation der Reise – angeführt durch Frau Blattner – hervorragend unterstützt hat. Nach einer kurzen Pause machten sich die Fans in den Englischen Garten auf, um dort einige kühle regionale Getränke und bayrische Spezialitäten zu verkosten. Für die Mannschaft stand um 16:30 Uhr schon wieder ein Bus bereit, denn es ging mit allen anderen teilnehmenden Mannschaften zur Players Party auf die Bowlingbahn München-Brunnthal. Nach spannenden Bowling-Spielen und einem Abendessen fuhren wir um 20:00 Uhr ins Hotel zurück, wobei zu erwähnen sei, dass die Stimmung schon zu diesem Zeitpunkt so gut war, dass mit allen Mannschaften ein gemeinsames „Humba!“ durch den Bus ging.


Pünktlich um 08:00 Uhr begann der Folgetag früh mit einem gemeinsamen Frühstück. An der tollen Anlage des Sportparks Haar gingen unsere D2-Jungs direkt in die Kabinen. Nach einer kurzen Einstimmung durch die Trainer stellten sich alle Mannschaften im Spielertunnel zum Einmarsch ins Stadion auf. Um 09:00 Uhr war es dann so weit: Unter dem großen Applaus der vielen anwesenden Zuschauer lief unsere Mannschaft mit Fahne und Vereinsschild ins Stadion ein.

Danach ging es zum Aufwärmen und Einstimmen auf das erste Spiel gegen den VfR Aalen. Auch die Fans waren jetzt gefordert. Mit Tröte und Rassel wurden die Jungs lautstark angefeuert, um Ihnen die sichtbare Nervosität zu nehmen. Leider gerieten wir schnell mit 0:1 in Rückstand. Mit der Zeit legten die Jungs aber ihre Nervosität ab und erzielten das 1:1. Trotz zweier weiterer Großchancen blieb es bei dem leistungsgerechten Remis.

Beste Stimmung bei der Players Party am Vorabend des Turniers
Die weit mitgereisten Fans sind gut drauf!
Nervosität im Spielertunnel. Wenige Augenblicke später ging’s los.


Das zweite Spiel stand bereits kurze Zeit später gegen die SpVgg Unterhaching an. Wir hatten in diesem Spiel kaum eine Chance und verloren 0:4. Daher ging es im letzten Vorrundenspiel gegen RB Leipzig um Alles oder Nichts. Bis zur Halbzeit konnte durch geschicktes Verteidigen das 0:0 gehalten werden. Leider mussten wir in der zweiten Halbzeit noch fünf Tore hinnehmen. Damit waren wir bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Dies ist für uns jedoch keine Schande, da wir es mit zwei Nachwuchsteams aus Leistungszentren von Profivereinen in unserer Gruppe zu tun hatten. Man hat ganz klar gemerkt, dass dort bereits mit ganz anderen Intensitäten in Richtung Leistungsfußball gearbeitet wird.

Nachdem der erste Frust bei den Jungs verflogen war, verfolgten wir die Spiele der anderen Mannschaften in den KO-Spielen und nutzten die zusätzlichen Angebote auf dem Sportgelände (Torwandschießen, Torschussanlage, Kicker, …). Als dann das Finale (es wurde standesgemäß mit der Nationalhymne gestartet) durch RB Leipzig im kleinen „Wiederholungs-DFB-Pokal Endspiel“ gegen den FC Bayern München gewonnen wurde, brauchte sich wirklich keiner mehr schämen. Wir hatten schließlich den Deutschen Meister des Danone Nations Cup in unserer Gruppe. Außerdem gab es da ja noch eine weitere Chance auf einen Pokal…

Alle Teams auf einem Bild bei strahlendem, Münchner Sonnenschein
Eine harte Nuss waren die Lokalmatadoren von der SpVgg Unterhaching.
Laxten und Leipzig auf einem Bild. Die Jungs in weiß und rot fliegen nach ihrem Turniersieg in München nach Barcolna zum Weltfinale des Danone Nation Cups.


Als es bei der Siegerehrung dann um den Fairness Cup ging und wir tatsächlich als Fairplay-Sieger aufgerufen wurden, waren Mannschaft, Trainer und Fans natürlich überglücklich. Wir konnten das Turnier erhobenen Hauptes verlassen.

Zum Abschluss des Tages gab es dann im Hotel noch ein „Bankett“ und ein gemeinsames Schauen des Champions League Finales. Am nächsten Morgen war dann aber schon ein bisschen Wehmut zu erkennen. Trotzdem bestiegen wir nach einem ausgiebigen Frühstück glücklich und zufrieden den Bus gen Heimat. Um 21:00 wurden wir – zwar fix und fertig – aber rauschend von den Daheimgebliebenen auf dem Parkplatz am Stadion Laxten empfangen.

Was bleibt ist ein unvergessliches Wochenende, an das sich sicherlich alle Teilnehmer viele Jahre gerne erinnern werden. Außerdem sind wir Fairplay-Sieger beim Danone Nations Cup Deutschlandfinale 2019! Eine bessere Werbung konnte die Mannschaft zum 100-jährigen Jubiläum für den Verein nicht machen.

So sehen Fairplay Sieger aus!
Da ist das Ding! 16 Teams und ein stolzer Fair Play Sieger aus Lingen-Laxten
Etwas erschöpft, aber unvergessliche Erlebnisse im Gepäck wurde man in Laxten von den Daheimgebliebenen gebührend empfangen


Bedanken möchten wir uns in diesem Zusammenhang bei einigen Personen und Institutionen, die uns alle bei dieser sehr kurzfristig zu organisierenden Tour unterstützt haben:

  • Der HEH Essmann Stiftung und der Firma Thale und Söhne GbR für die finanzielle Unterstützung
  • Der Firma Jako mit Thorsten Abeln und der Firma Cawila für das Bereitstellen und Beflocken der Kleidung innerhalb von 7 Arbeitstagen
  • Dem Visionsteam für die Finanzierung neuer Trainingsanzüge und Trikots für ein professionelles Auftreten
  • Günter Krümpelmann, der uns entspannt und sicher 1.600 km durch Deutschland gefahren hat
  • Holger Kemmer, der sich um das Catering während der Hin- u. Rückfahrt gekümmert hat
  • Dem TSV Haar für eine tolle Sportanlage und sehr gute Bewirtung
  • Dem Präsidium und der Jugendleitung für die sofortige Unterstützung nach dem Vorrundensieg trotz intensiver Vorbereitung 100-Jahr Feier
  • Zu guter Letzt: Danone, für eine tolle Unterstützung bei der Vorbereitung, eine perfekte Organisation des ganzen Wochenendes und dafür, dass die für dieses Turnier festgelegten Werte Offenheit, Fair Play und Begeisterung auch gelebt wurden

Text: Marco Knese

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://olympia-laxten.com/index.php/2019/06/05/nachbericht-d2-holt-fairness-preis-beim-danone-nations-cup-in-muenchen/