«

»

Okt 26 2019

Beitrag drucken

Damen gegen Herzlake im Elfmeterpech

26.10.2019.

Vor der Bilanz des VfL Herzlake hatten unsere Damen vor dem heutigen Spiel gehörigen Respekt: 4 Spiele, 4 Siege, 39:2 Tore. Uff. Dennoch hatte sich unser Team einiges vorgenommen. Die Woche über wurde gut trainiert & die Einstellung des Teams stimmte. 

Somit gingen sie äußerst motiviert in das Spiel. Die ersten Minuten gehörten jedoch ganz eindeutig der Gästemannschaft. Von Beginn an drückten sie auf das Tor unserer Damen. Die Konsequenz: Foulelfmeter durch ein unglückliches Foul und das 0:1 in der 17. Minute. Nichtsdestotrotz wurde weiter dagegengehalten und immer mehr ins Spiel gefunden. In der 20. Minute fiel der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente 1:1 Ausgleich durch Alena Lübben. Mit einem Remis ging es also in die Pause.

Nach der Pause drehte der VfL Herzlake, immer wieder angetrieben durch starke Mittelfeldspielerinnen, nochmals auf. Es folgte das 1:2 bereits kurz nach Wiederanpfiff.

Immer wieder versuchten die Damen des SOL spielerisch in den gegnerischen Strafraum zu gelangen. Das Kurzpassspiel war über weite Strecken des Spiels sehr ansehnlich. Allerdings konnten die überlegenen Gäste in Ballbesitz nicht immer gestoppt werden und erzielten durch zwei weitere Elfmeter (Hand- und Foulelfmeter) den 1:4 Endstand.

Trotz des am Ende recht eindeutigen Ergebnisses lässt dieses Spiel auf ein sehr spannendes Rückrundenspiel hoffen. Wenn unsere Damen diese Einstellung, geprägt durch Spielfreude und Kampfgeist, die nächsten Spiele abrufen kann, werden sie sich weiter im oberen Tabellendrittel halten.

Ob es am 9. November mit einem Pokalspiel weitergeht, steht noch aus. Ansonsten bestreiten die Damen erst am 16. November ihr nächste Saisonspiel gegen Wettrup/Lengerich.

Bericht: Alena Lübben

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://olympia-laxten.com/index.php/2019/10/26/damen-gegen-herzlake-im-elfmeterpech/