«

»

Feb 04 2021

Beitrag drucken

Unsere Erste bleibt aktiv: 1.200 km trotz Lockdown

04.02.2021.

Unsere Erste ackert gemeinsam online und bringt ihre Laufschuhe bis zur Belastungsgrenze

Seit Ende Oktober ist Olympias Erste nicht mehr aktiv auf dem Platz. Nach dem letzten Pflichtspiel gegen Eintracht Nordhorn, das man zu Hause mit 2:4 verlor, hatte man sich vorgenommen die anstehenden Spiele positiver zu bestreiten. Doch dann kam der zweite Lockdown.

„Im ersten Lockdown haben wir neben den sportlichen Aktivitäten auch spaßige und mannschaftsstärkende Elemente wie die Olympia Laxten Rallye durchgeführt – nun im Winter beschränken wir uns auf das Training“, so Coach Hille.

Training in Corona Zeiten ist nicht ganz einfach, aber unser Trainerteam wird immer kreativer: „Anfang Januar haben wir allen Spielern einen Trainingsplan zur Verfügung gestellt. Anhand des Planes durften die Spieler relativ eigenständig ein Trainingsprogramm im läuferischen, koordinatorischen und Kräftigungsbereich absolvieren. Auch selbständige Stabilisationsübungen standen auf dem Programm.“

Die Jungs mussten dem Trainerteam ihre regelmäßigen Daten zuschicken. „So konnten wir analytisch darauf schauen und individuelle Verbesserungen vorschlagen. Seit einer Woche treffen wir uns nun online zu einem einstündigen Training. Hier hat unser Athletiktrainer Carsten Bolmer ein Programm entwickelt, sodass man im Kräftigungs- und Stabilisationsbereich aktiv arbeiten kann.“

Für alle Spieler war nicht nur der sportliche Aspekt wichtig, sondern auch endlich mal wieder ALLE Mannschaftskameraden zu sehen.

„Dies System werden wir bis zum Restart fortführen. In dieser Woche beteiligen sich die Jungs an einer mannschaftsinternen sportlichen Challenge: Alleine im Monat Januar sind die Jungs knapp 1200 km gelaufen – eine stolze Zahl.

Auch die Kader-Planungen für die nächste Saison gestalten sich positiv. Der größte Teil des Teams hat ihre Zusagen gegeben. Wir bauen weiterhin auf unsere eigene Jugend, deshalb werden Spieler aus der U19 zu uns stoßen. Wie die Kaderplanung im Detail aussieht werden wir in den kommenden Wochen bekannt geben.

Wie man sieht, sind wir trotz Lockdown sehr aktiv. Wir alle hoffen, dass wir die Olympiafamilie bald auf dem Sportplatz sehen können. Bis dahin, bleibt bitte gesund und haltet weiter Abstand.“

Eure Erste 👋

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://olympia-laxten.com/index.php/2021/02/04/unsere-erste-bleibt-aktiv-1-200-km-trotz-lockdown/