«

»

Sep 21 2020

Beitrag drucken

Tennis: Offizeller Startschuss für Neubau der Tennisanlage!

21.09.2020.

Mit dem kurz bevorstehenden Baubeginn der beiden neuen Tennisplätze auf der Tennisanlage am Brockhauser Weg beginnt für die Tennisabteilung eine weitere wichtige und richtungsweisende Maßnahme in der Entwicklung der Abteilung. Nachdem mit der Finanzierung der Maßnahme die wichtigste Hürde genommen wurde, kann der geplante Baubeginn jetzt im September starten.

Am 4. September war dann quasi der offizielle Startschuss für die Freigabe der Bauarbeiten. Im Rahmen einer Feierstunde übergab der Landtagsabgeordnete Christian Fühner gemeinsam mit Walter Greve vom Kreissportbund Emsland mit einem Scheck über 100.000 Euro den letzten Baustein für die Finanzierung der Baumaßnahme an den Verein.


Zu dieser Feierstunde waren mit Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone und Christoph Exeler vom Fachbereich Bildung, Kultur und Sport des Landkreises Emsland Vertreter der anderen beiden Säulen der Finanzierung eingeladen. 

Als weitere Gäste konnte Henri Varel Laxtens Ortsbürgermeister Manfred Schonhoff, Uwe Dietrich vom Sportausschuss der Stadt Lingen sowie vom Verein den Spartenleiter der Tennisabteilung Heiner Rohoff, Bauleiter Wolfgang Gels, Schatzmeister Reinhard Gerdes und Berthold Schnieders vom Spartenvorstand Tennis begrüßen.


Der Kreissportbund hatte sich mit einer Rekordsumme von 100.000,- Euro an der Finanzierung der Maßnahme beteiligt. Als besonders glücklich für den Verein erwies sich die Tatsache, dass der Landkreis Emsland den Tennissport 2019 erst wieder in das Förderprogramm aufgenommen hat. 

Auf Grund eines erheblichen Sanierungsstaus bei den Tennisanlagen im Landkreis Emsland, sieht Christoph Exeler das Geld in Laxten gut angelegt.

Da die Vereine hier in der Region in der Lage sind, ihren Eigenanteil noch tragen zu können, würde die Stadt Lingen diese Baumaßnahme gerne unterstützen, so Dieter Krone.

Henri Varel ergänzte, dass der Eigenanteil des Vereins ursprünglich für die Sanierung der sanitären Anlagen und der Heizung des Clubhauses vorgesehen waren. Doch dann musste aufgrund der Kündigung des Pachtvertrages für die zwei angemieteten Tennisplätze umgeplant werden. „Den Förderantrag für die Sanierung des Clubgebäudes habe der Verein aber fristgerecht zum 1. August eingereicht“, denn hier besteht weiter dringender Handlungsbedarf.

Mit dem baldigen Beginn der Baumaßnahmen möchte man die Zeit bis zum kommenden Frühjahr nutzen, um die neuen Plätze pünktlich zum Start in die neue Außensaison im besten Zustand einsetzen zu können.

Quelle: Foto und Bericht von Clemens Holthaus vom 07.09.2020 auf noz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://olympia-laxten.com/index.php/2020/09/21/tennis-offizeller-startschuss-fuer-neubau-der-tennisanlage/