«

»

Nov 19 2021

Beitrag drucken

Zimbo: „Bald die 1. meines Heimatvereins zu trainieren macht mich stolz“

19.11.2021.

Hallo Olympianer!

Zunächst einmal möchte ich ein paar Worte zu meinem aktuellen Verein und den letzten 8 Jahren sagen: Ich werde den Verantwortlichen, meiner Mannschaft und dem Verein immer dankbar sein, dass sie mir damals die Chance gegeben haben, den Trainerposten zu übernehmen. Das war nicht selbstverständlich. Seitdem war es mir wichtig, dass sich die Spieler und die Mannschaft stetig weiterentwickeln, damit wir uns im oberen Tabellendrittel etablieren können. Durch die tolle Einstellung und der Offenheit für Neues ist uns dies mit der Mannschaft bisher sehr gut gelungen. Unsere Philosophie war es immer, junge Spieler in die Mannschaft zu integrieren und zu entwickeln. Wenn man beobachtet, wie sich die Spieler entwickelt haben, können diese stolz auf sich sein. Diese Entwicklungen zeigen dem aktuellen Trainerteam, dass die Idee des Fußballspielens und die Arbeit aller Beteiligten nicht die schlechteste war.

Für mich stellte sich nun die Frage, ob ich nach acht tollen Jahren im Verein, davon drei Jahre als Cheftrainer, mal etwas neues machen möchte. Dass der Verein und die Mannschaft die Arbeit fortsetzen wollten, hat mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Ich möchte nun aber als Trainer den nächsten Schritt gehen und mich außerhalb des gewohnten Umfeldes beweisen.

Nachdem die Trennung zum Sommer öffentlich wurde, ging alles ziemlich schnell. Ich wurde von Laxtener Seite kontaktiert und einen Tag später saßen wir bereits für mehrere Stunden zusammen. Der Austausch war sehr harmonisch und konstruktiv, sodass wir uns sehr schnell geeinigt haben. Ich habe dann unabhängig der Ligazugehörigkeit zugesagt.

Zukünftig die 1. Mannschaft des Vereins zu trainieren, bei dem ich das Fußballspielen gelernt und bis zur 1. Seniorenmannschaft auch alle Mannschaften durchlaufen habe, macht mich stolz. Für das entgegengebrachte Vertrauen und die zahlreichen positiven Nachrichten aus dem Laxtener Umfeld, als mein Wechsel sich herumgesprochen hat, möchte ich mich schon jetzt bedanken. Ich werde weiterhin die Philosophie verfolgen und viele junge Spieler in den Kader einbauen.

Ich wünsche der aktuellen Mannschaft in der restlichen Saison viel Erfolg und ich habe vollstes Vertrauen in Hille und sein Team, dass der Klassenerhalt erreicht wird.

Wir sehen uns am Sportplatz!

Zimbo

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://olympia-laxten.com/index.php/2021/11/19/zimbo-bald-die-1-meines-heimatvereins-zu-trainieren-macht-mich-stolz/